Der Wettbewerb ist beendet

57. Platz

1631 Stimmen

Friedrich-Ebert-Gymnasium

Einflüsse des Klimawandels auf die Wälder im Einzugsgebiet des FEG

Abstimmen

Informationen zum Abstimmprozess
Die Abstimmung ist beendet.

Umwelt, Natur, Klima

Kurzbeschreibung Ihrer Schule:

Das Friedrich-Ebert Gymnasium (FEG) in Sandhausen bietet neben dem sprachlichen- und Informatikzug auch den naturwissenschaftlichen Zug an.

Das Thema Naturschutz hat am Gymnasium eine lange Tradition. Eine Kooperation mit der Naturschutzbehörde gibt es schon seit den 70er Jahren.

Inzwischen gibt es am FEG eine Umwelt-AG unter der Leitung von Herrn Hyner und ein Team von Umweltmentoren unter der Leitung von Philip Weiß.

Bei Projekttagen 2019 hat das FEG das waldpädagogische Angebot der Stiftung Schoenau in Anspruch und den Wald stärker in den Fokus genommen. Im selben Jahr rückte das Kermesbeerenproblem in den Fokus.

Im Rahmen des NWT-Unterrichts in Klasse 8 ist 2021 außerdem ein Flyer zur Sandhäuser Düne entstanden. Die NWT-Klasse 10 war 2021 gemeinsam mit unterer Naturschutzbehörde und Forst im Wald.

Mit dem Anschauungsraum in Schulnähe bietet sich die Chance, den Einfluss des Klimawandels vor der Haustüre zu erfahren und die Schüler*innen entsprechend zu sensibilisieren.